10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Wirtschaftsmediatoren und Mediatoren im Kreis Miltenberg



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Mediator zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Bayern kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Bayern


Jetzt als Mediator auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
63785 Obernburg Eisenbach, Obernburg
63820 Elsenfeld Eichelsbach, Elsenfeld, Rück, Schippach
63834 Sulzbach Dornau, Soden, Sulzbach
63839 Kleinwallstadt Hofstetten, Kleinwallstadt
63849 Leidersbach Ebersbach, Leidersbach, Roßbach, Volkersbrunn
63868 Großwallstadt Großwallstadt
63897 Miltenberg Berndiel, Breitendiel, Geisenhof, Mainbullau, Miltenberg, Monbrunn, Schippach, Wenschdorf
63906 Erlenbach Erlenbach, Mechenhard, Streit
63911 Klingenberg Klingenberg, Röllfeld, Trennfurt
63916 Amorbach Amorbach, Beuchen, Boxbrunn, Neudorf, Reichartshausen, Sansenhof
63924 Rüdenau Kleinheubach, Rüdenau
63925 Laudenbach Brunnthal, Laudenbach
63930 Neunkirchen Neunkirchen, Richelbach, Umpfenbach
63931 Kirchzell Breitenbach, Breitenbuch, Buch, Dörnbach, Kirchzell, Ottorfszell, Preunschen, Schrahmühle, Watterbach
63933 Mönchberg Mönchberg, Schmachtenberg
63936 Schneeberg Hambrunn, Schneeberg, Zittenfelden
63937 Weilbach Gönz, Ohrnbach, Sansenhof, Weckbach, Weilbach, Wiesenthal
97903 Collenberg Collenberg, Fechenbach, Reistenhausen
97904 Dorfprozelten Dorfprozelten
97906 Faulbach Breitenbrunn, Faulbach
97909 Stadtprozelten Neuenbuch, Stadtprozelten

Wussten Sie schon?

Miltenberg - Das Mediationsgesetz

Mediation / Mediator Das Mediationsverfahren als Mittel zur Streitschlichtung wird immer bekannter. Um noch bestehende Defizite bei der Festlegung von einheitlichen Ausbildungsstandards und Durchführungsmodalitäten zu beseitigen, wird in naher Zukunft das „Gesetz zur Förderung von Mediation und anderer Verfahren zur Konfliktbeilegung“, kurz „Mediationsgesetz“ genannt, in Kraft treten.

Das Gesetz soll der Umsetzung einer EU-Richtlinie von 2008, die die Mediation im Zivil- und Handelsrecht betrifft, dienen, geht aber in ihren Regelungen weit über diese Vorgabe hinaus.
Aufgrund von Unstimmigkeiten, die hauptsächlich die Stellung der sogenannten „gerichtsnahen Mediation“ betrafen, wurde der bereits im Januar 2011 vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf vom Bundesrat zunächst abgelehnt. Erst nach Einschaltung eines Einigungsausschusses konnte nun ein Konsens erzielt werden, der dazu führte, dass der Bundesrat am 29.06.2012 auf weitere Einspruchsmöglichkeiten verzichtete.
 
Das Inkrafttreten des Mediationsgesetzes wird der Mediation zu einem noch seriöseren, einheitlichen Erscheinungsbild verhelfen. Auch bei Gericht kann das Verfahren in bestimmten Situationen angewendet werden. Dabei muss der Grundsatz der Freiwilligkeit unbedingt eingehalten werden.